Ein Moment

Zu jedem Quartal eine kurze Andacht.

Siegesgewiss!

Die ersten Spiele der der Fußball-Europameisterschaft sind vorbei, Ende Juli beginnen dann die olympischen Spiele. Wir werden also in den Medien viele Pokale und Medaillen, Sieger und auch Verlierer sehen - und hoffentlich faire Wettkämpfe.

Ähnliche Bilder wird Paulus vor Augen gehabt haben, als er seinen zweiten Brief an Timotheus schrieb. Dort spricht er in dem siebten und achten Vers des vierten Kapitels von einem Wettlauf, einem Wettkampf und dem Siegeskranz. Er bezieht diesen Vergleich auf sein Leben, bzw. Glaubensleben.

Nun sind wir mit unserem “Lauf” noch nicht am Ziel; aber vielleicht können wir einen Etappensieg feiern. Manche von uns schauen auf eine kurze Etappe zurück. Andere auf viel längere Distanzen. Es gibt Phasen mit Verletzungspausen und Zeiten, in denen wir uns von Gott getragen fühlen.

Paulus lebte in der Gewissheit, dass er aus der gnädigen Hand Gottes den Siegespreis entgegennehmen wird. Diese Gewissheit darf ich mir und darfst Du Dir zu eigen machen. Paulus schließt dich und mich am Ende von Vers acht bewusst mit ein. Und die Siegbedingungen sind am Ende Glauben und Vertrauen.

Dieser Siegespreis spornt an, und die Zuverlässigkeit Gottes beruhigt. Wenn ich das Leben des Paulus betrachte, weiß ich: Gott wartet nicht erst an der Ziellinie auf mich, er begleitet mich während der gesamten Strecke. Diese Gewissheit wünsche ich Dir!

Andreas Wagner